Initianten

 

logo swiss-engineering 136px

 

Patronat

offen

Gold Sponsor

offen
 

Silber Sponsor

offen
 

Bronze Sponsor

offen
 

Kommunikationspartner

offen
 

image_title_vortrag.jpg

Fabrik der Zukunft – Herausforderung für Mensch und Technik

Hauptveranstaltung am Mittwoch, 4. Oktober 2017, Empa, Dübendorf, AKADEMIE


Wir stehen heute mitten in der vierten industriellen Revolution. Der Kern – auch als Industrie 4.0 bekannt - ist die durchgehende Digitalisierung und Vernetzung der Wertschöpfungsprozesse. Die „intelligente“ Fabrik erlaubt eine individualisierte, flexible und maximal effiziente Fertigung. Alle Produktionseinheiten sollen miteinander kommunizieren und sich auch selbst organisieren. Additive Herstellungsverfahren ermöglichen neuartige technische Produktionsformen. Die Digitalisierung ermöglicht „disruptive“ Geschäftsmodelle, aber auch erhöhte Energie- und Ressourceneffizienz und eine einfachere Vernetzung mit Kooperationspartnern. Viele Elemente der „Fabrik der Zukunft“ gibt es schon, andere werden in den kommenden Jahren dazu kommen. Das Puzzle ist in Entstehung und wir können das Bild bereits im Ansatz erkennen.

Computer, intelligente Maschinen und Roboter übernehmen immer mehr Aufgaben, die bisher nur von Menschen ausgeführt werden konnten. Was automatisiert werden kann, das wird automatisiert werden. Gewisse Jobs werden wegfallen, andere werden neu geschaffen. Plötzlich sind neue Kompetenzen und Skills gefragt. Wie sich diese Transformation konkret auswirken wird, darüber wird heute viel diskutiert und spekuliert. Nur eines ist sicher: Veränderungen kommen auf uns alle zu. Industrie, Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft werden nachhaltig geprägt werden und müssen sich damit auseinandersetzen. Industrie 4.0 ist deshalb nicht nur als Vision zu verstehen, sondern auch als eine Aufforderung zum Handeln.

Die Tage der Technik 2017 greifen diese vielschichtige Thematik auf und beleuchten sie aus den verschiedenen Blickwinkeln von Wissenschaft, Technik und Gesellschaft.

 

 

Programm der Hauptveranstaltung (folgt)

 

Anmeldung (folgt)
 

Die Tagung ist kostenlos. Bei Nichterscheinen ohne Abmeldung (per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 044 268 37 49) behalten wir uns vor, einen Unkostenbeitrag von CHF 50.00 in Rechnung zu stellen.

 

 

 

Medienpartner 2017

 

offen

 

 

IMPRESSUM

 

Rückblick der Hauptveranstaltung 2015 zum Thema Energiesysteme der Zukunft – viel mehr als Strom!